Polnischer Kohltopf - Bigosch

Der Frühlingsanfang ist jetzt schon eine kleine Weile her. Und in den letzten Tagen ist das Wetter auch oft sehr gut gewesen. Aber ab und zu, so wie heute bei uns im Norden, ist das Wetter sehr ungemütlich. Heute ist es windig, kühl und regnerisch. Sogar unser Kater möchte nicht nach draußen, weil es ihm zu ungemütlich ist. Letztens war das auch schon mal so. Da gab es dann bei uns wieder ein wunderbares Wohlfühlessen. Und Wohlfühlessen verbinde ich immer mit würzigem, süßem, oder erfrischendem Geschmack. Bigosch ist ein Eintopf, bei dem man das Gefühl bekommen kann, man würde in Polen auf einem Bauernhof, in der Küche einer alten Frau sitzen und das weltbeste Essen bekommen. Etwas, das mit Liebe gekocht wurde und von innen Zufriedenheit verbreitet. Da ich mir Lamm- und Kalbsfleisch leider nicht leisten kann, habe ich es einfach durch Rindfleisch ersetzt. Das hat dem Geschmack nicht geschadet und den Geldbeutel geschont. Bei uns gab es dazu einfach nur dick geschnittenes Bauernbrot. Dazu würden aber auch Salzkartoffeln, Kartoffelbrei oder Klöße passen. Je nachdem, zu welche Anlass ihr dieses Gericht servieren möchtet. Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.